3404348_print

Ab welchem Studienabschnitt sollte ich mich um freiwillige Praktika bemühen?

Gerade in Studiengängen, die keine Praktika vorschreiben, ist ein freiwilliges Praktikum im Studium wichtig. Denn Praktika im Studium dienen nicht nur der beruflichen Orientierung, sondern bieten auch die Möglichkeit, erste praktische Erfahrungen zu sammeln.

Eine allgemein akzeptierte Faustregel für den empfohlenen Zeitpunkt eines ersten Praktikums gibt es jedoch nicht. Dieser hängt vielmehr mit den individuellen Umständen des Studenten und des Studiums zusammen sowie der Länge des Praktikums, die in der Regel zwischen einem und sechs Monaten variiert.

Bei der Pla­nung von Prak­ti­ka bieten sich abhängig von den persönlichen Zielen un­ter­schied­liche Stra­te­gien an: Sich auf ei­nen Be­reich fo­kussie­ren (Spezialisieren) oder Prak­ti­ka in un­ter­schied­lichen Be­rei­chen ab­sol­vie­ren (Reinschnuppern). Beides kann sinn­voll sein. Wel­cher Zeit­raum sich jeweils für Prak­ti­ka an­bie­tet, hängt von der weiteren Studienplanung ab: Ist ein Aus­lands­auf­ent­halt geplant? Soll dem Bache­lor noch ei­nen Master folgen? Manche Studenten nut­zen die Zeit, in der Ih­re Bache­lor­ar­beit korri­giert wird (das sogenannte Korrek­tur­se­mester) für ein Pra­kti­kum, an­dere absolvieren zwi­schen Bache­lor und Master ein län­geres Prak­ti­kum.

Viele sehen auch schon nach et­wa zwei Se­mestern einen gu­ten Zeit­punkt für ein erstes Prak­ti­kum. Dann nämlich hat man sich als Student an der Hochschule ein­ge­wöhnt und erste Fach­kennt­nisse er­wor­ben, was von potentiellen Arbeitgebern gern gesehen wird. Die­ses Prak­ti­kum sollte der grundsätzlichen Orien­tier­ung die­nen, kann aber auch spezielle Anregungen geben, z.B. für das Thema der Bachelorarbeit. Der nicht selten enge Lehrplan im Bachelorstudium und allfällige in der vorlesungsfreien Zeit zu erbringende Leistungsnachweise sind jedoch nicht immer leicht mit einem Praktikum zu vereinbaren. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Praktikumsplanung nicht zulasten der Studienleistungen geht, so dass ein erstes Praktikum auch erst zu einem späteren Zeitpunkt sinnvoll sein kann.

 

12.8.2016

Ab welchem Studienabschnitt sollte ich mich um freiwillige Praktika bemühen?

Gerade in Studiengängen, die keine Praktika vorschreiben, ist ein freiwilliges Praktikum im Studium wichtig. Denn Praktika im Studium dienen nicht nur der beruflichen Orientierung, sondern bieten auch die Möglichkeit, erste praktische Erfahrungen zu sammeln.

Eine allgemein akzeptierte Faustregel für den empfohlenen Zeitpunkt eines ersten Praktikums gibt es jedoch nicht. Dieser hängt vielmehr mit den individuellen Umständen des Studenten und des Studiums zusammen sowie der Länge des Praktikums, die in der Regel zwischen einem und sechs Monaten variiert.

Bei der Pla­nung von Prak­ti­ka bieten sich abhängig von den persönlichen Zielen un­ter­schied­liche Stra­te­gien an: Sich auf ei­nen Be­reich fo­kussie­ren (Spezialisieren) oder Prak­ti­ka in un­ter­schied­lichen Be­rei­chen ab­sol­vie­ren (Reinschnuppern). Beides kann sinn­voll sein. Wel­cher Zeit­raum sich jeweils für Prak­ti­ka an­bie­tet, hängt von der weiteren Studienplanung ab: Ist ein Aus­lands­auf­ent­halt geplant? Soll dem Bache­lor noch ei­nen Master folgen? Manche Studenten nut­zen die Zeit, in der Ih­re Bache­lor­ar­beit korri­giert wird (das sogenannte Korrek­tur­se­mester) für ein Pra­kti­kum, an­dere absolvieren zwi­schen Bache­lor und Master ein län­geres Prak­ti­kum.

Viele sehen auch schon nach et­wa zwei Se­mestern einen gu­ten Zeit­punkt für ein erstes Prak­ti­kum. Dann nämlich hat man sich als Student an der Hochschule ein­ge­wöhnt und erste Fach­kennt­nisse er­wor­ben, was von potentiellen Arbeitgebern gern gesehen wird. Die­ses Prak­ti­kum sollte der grundsätzlichen Orien­tier­ung die­nen, kann aber auch spezielle Anregungen geben, z.B. für das Thema der Bachelorarbeit. Der nicht selten enge Lehrplan im Bachelorstudium und allfällige in der vorlesungsfreien Zeit zu erbringende Leistungsnachweise sind jedoch nicht immer leicht mit einem Praktikum zu vereinbaren. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Praktikumsplanung nicht zulasten der Studienleistungen geht, so dass ein erstes Praktikum auch erst zu einem späteren Zeitpunkt sinnvoll sein kann.

Weiterführender Link:

https://www.absolventa.de/praktikum