671230_99924363

Kosten für das Studium berechnen – Was müssen Studenten monatlich für das Studium bezahlen?

Studenten haben es oftmals nicht leicht – neben dem Stress beim Lernen und den Prüfungen, müssen die meisten Studenten mit einem Minimum an Geld auskommen. So ändert sich mit dem Beginn eines Studiums eine Menge für einen Studenten. Wer vorher noch Zuhause gewohnt hat und sich bei den Lebenshaltungskosten auf die Eltern verlassen konnte, muss als Student oftmals lernen mit wenig Geld auszukommen. Die neue Selbständigkeit schafft auch neue Freiheiten, allerdings steht die Verantwortung mit den eigenen Ausgaben für viele Studenten im Mittelpunkt. So fragen sich viele Studenten bei Einstieg in ein Studium mit welchen Kosten zu rechnen sind. Denn Studieren kostet Geld. Neben Semesterbeiträgen müssen auch die Kosten für die Unterkunft, Lebenshaltungskosten und Kosten für Lernmittel aus eigener Tasche finanziert werden. So sind sich viele Studenten unsicher, wenn es darum geht ein Studium zu finanzieren. Denn das Studieren fordert nicht nur eine große Selbstdisziplin beim Thema Lernen, sondern ist meistens auch mit großen Veränderungen der Lebensumstände verbunden. So sollten sich Studenten so früh wie möglich Gedanken darüber machen, wie man das Studentenleben finanzieren kann. Um einen besseren Überblick über die entstehenden Kosten eines Studiums zu gewinnen, haben wir die allgemeinen Kosten eines Studiums zusammengefasst. Auf diese Weise wird es möglich genau zu berechnen, welches Einkommen für ein Studium benötigt wird.

Informationsbeschaffung durch Hochschul-Bibliothek

Auch in Zeiten der Digitalisierung spielen Bücher weiter eine wichtige Rolle. So besorgen sich viele Studenten auch weiterhin Informationen aus Fachbüchern, die aus der hauseigenen Hochschul-Bibliothek ausgeliehen werden. Oftmals sind die Mitgliedsgebühren für den Ausweis der Hochschul-Bibliothek kostenlos, allerdings sollte man als Student unbedingt die Abgabefristen einbehalten. Die Mahngebühren können laut der Quelle von Vexcash das Budget eines Studenten empfindlich beeinflussen. So sollte man als Student unnötige Kosten durch verpasste Abgabefristen vermeiden.

Wie hoch sind die allgemeinen Kosten für ein Studium?

Die allgemeinen Kosten für ein Studium belaufen sich auf mindestens 600 Euro im Monat. In einer Stadt mit günstigen Mietpreisen und einem bescheidenen Lebensstil ist so möglich allein mit BAföG und Kindergeld über die Runden zu kommen. Wer in größeren Städten wie München oder Hamburg studieren möchte, muss allerdings tiefer in die Tasche greifen. Schon eine kleine Wohnung kostet hier um die 500 Euro im Monat. Wer sich zudem noch ein Auto leisten will, überschreitet schnell die 1.000 Euro Marke im Monat. Dazu kommen noch Semesterbeiträge, die von Universität zu Universität unterschiedlich hoch ausfallen könne. Ebenso muss Geld für die Ernährung und Fahrtkosten berechnet werden. Auch Lernmittel müssen aus eigener Tasche finanziert werden.

Die durchschnittlichen Wohnkosten für Studenten

Laut einer aktuellen Sozialerhebung geben Studenten im Durchschnitt 330 für das Wohnen aus. Dies ist ein Anstieg von mehr als zehn Prozent im Vergleich zum Jahr 2012. Für viele Studenten machen die Wohnkosten ein Drittel bis die Hälfte der monatlichen Gesamteinnahmen aus. So steigenden die Zahlen von Wohngemeinschaften, bei denen man sich die Miete aufteilen kann. Hier lohnt sich ein Blick ins Internet. Verschiedene Plattformen sind speziell auf die Suche nach passenden Wohngemeinschaften spezialisiert.

Die Kosten für die monatliche Ernährung

Um Kosten einzusparen können sich Studenten von einem ausgewogenen Essen in der Mensa ernähren. Allerdings wollen Studenten auch kochen und benötigen Geld für Getränke und Snacks. Hier sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass es sich um eine gesunde Ernährung handelt. Denn nur mit einer vernünftigen Ernährung wird es möglich das Leistungsmaximum zu erreichen. Im Durchschnitt sollte für die Ernährung 100 bis 200 Euro im Monat eingeplant werden. In einer Studenten-WG lässt sich am leichtesten sparen, da man mit den Mitbewohnern für eine Hauptmahlzeit Geld zusammenlegen kann.